Gummigeruch sucht den…

Viele große Namen hatten wir schon, einige stehen noch aus. Genauer gesagt noch 15. Nur einer von ihnen kann es werden. Die Spannung steigt. Gestriegelt und gebügelt, in den Sonntagsanzug geschmissen. Auf zur Runde 3. Matz ab:

Platz 15 (166 Punkte): Blindschleiche
Man nennt ihn den Paten des Blindschleiche-Clans, Züchter von Weltmeistern, den Intellektuellen unter den Kommentatoren. Wenn er ins Dichten gerät, hören Engel andächtig zu. Genug mit dem Gesülze, eigentlich ist er nur die coolste Sau von Gummigeruch. Immer mit Sonnenbrille unterwegs. Keinem Interview abgeneigt. In 2009 organisierte er das große Strand-Gummiriechen. Baute mit den beiden Söhnen eine Piste ans Meer, welche vom Weltraum fast zu sehen war. Verbracht hat er das letzte Jahr in der 2/2. Andere kamen, andere gingen. Er war immer da. Wichtiger aber das Drumherum. Glamour. Mit dem Gonzo Kapp, welchem in 2009 mit dem Three-Men-Cup ein Ableger folgen sollte, veranstaltet er nach wie vor den exklusivsten Cup von GG. Wenn er einlädt, lehnt man nicht ab. Egal wie hoch das Preisgeld ist. Man hofft inständig, auch beim nächsten Mal wieder dabei zu sein. Zuletzt rief er zum Silvesterlauf. Und so manche Party musste kurzfristig auf Weltmeister und Co. verzichten: Blindschleiche.

Platz 14 (209 Punkte): Lieblingsgegner
Was so unschuldig klingt, hat es faustdick hinter den Ohren. Die Ansprüche, wie auch die Klappe, schon immer groß, testet er umtriebig alles aus. Nachdem er sich 2008 mit seinen Sponsoren überwarf, man munkelt, er hatte was mit der schönen Blonden, und den Neuanfang in Liga 4 suchte, konnte ihn auch die dritte Liga nicht so wirklich zufrieden stellen. In der zweiten Liga nur zweimal Vize geworden, befand sich das Jahr schon längst im Herbst, als es ihn zurück in Liga 1 spülte. Das Ziel klar formuliert: Weltmeister. Früher oder später. Zunächst musste er sich aber mit Zeitfahrgold begnügen. Tyre Torture R, Big Trouble R und einen flotten Turbo Twister. Das reichte aber weit weitem nicht mehr. Mit dem Jacky-Staffel-Award holte er seinen ersten Cup-Erfolg, welchen er sogleich verteidigte. Dabei zeigte sich dann auch seine Schwäche für neue Cups, riss er sich den Three-Men-Cup und den Champions Ship auch so gleich in ihren Premieren-Auflagen unter den Nagel. Abgerundet wurde das Jahr durch das Gummigeruch-Ranking: Lieblingsgegner.

Platz 13 (242 Punkte): Koski
Er ist ganz klar Rookie des Jahres. Eingestiegen im Mai 2009 blieb im gegen Ende der Saison nichts anderes übrig als der Gang in Liga 4. Aber schreckt das einen echten Rennfahrer ab? Mitnichten. Wiederaufstieg in die dritte Liga. Und abermals den Klassenerhalt knapp verpasst. Was folgte, war der zweite direkte Wiederaufstieg. Das aber reichte ihm alles nicht. Der erste Gang ins Tippspiel. Auch hier mit einem Grinsen den ersten Schein abgegeben. Und schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Auch hier nicht abgeschreckt, verbesserte er sich von Saison zu Saison. Doch auch das war ihm bei Weitem noch nicht genug. Mit dem Champions Ship gründete er seinen eigenen Cup. Holpriger Start, neugierige Fragen der GG-Prominenz. Das es auch hier stetig aufwärts ging und er nunmehr fleißig in der GGP von seinem Cup berichtet, nur eine Randnotiz auf seinem Weg nach oben. Und das sei den Gegnern gewiss, es wird weiter aufwärts gehen: Koski.

Platz 12 (268 Punkte): Carlos
Still ist es um unseren Goldhamster geworden. Das Jahr 2009 ließ er ruhig angehen. Statt seinen Startplatz in Liga 1 anzutreten, verschwand er lieber in die vierte Liga. Frischlinge ärgern. So begnügte er sich anfangs nur mit dem Titel der vierten Liga, ehe er die Saison drauf wieder etwas Zeitfahren betrieb. Dem Aufstieg folgte sogleich der Drittligaaufstieg, folgte der Zweitligaaufstieg, folgte eine Saison in Liga 1. Dort schaffte er zwar den Klassenerhalt, machte aber freiwillig Platz und ging zurück in Liga 2. Nebenbei holte er noch das GG-Ranking der Saison 27. Das war auch schon fast sein Jahr 2009. Was fehlt, sind 26 güldene Plaketten im Zeitfahren, 31 silberne sowie 14 bronzene Medaillen, womit er seinen Gesamtstand auf insgesamt 213 Zeitfahrmedaillen aufgestockt hat. Wie schon mal erwähnt, es war ein ruhiges Jahr für ihn. Für seine Verhältnisse: Carlos.

Platz 11 (295 Punkte): x_MoP_x
Die Geschichte des Mop steckt voller Missverständnisse. Eigentlich ist er ein ganz netter, tatsächlich ist er aber der Fahrer mit den Tausend und einem Namen. So hat der Zeitfahr-Mop in 2009 nicht nur seine Medaillen drei bis fünf geholt, waren hierunter doch auch seine ersten drei goldenen Zeitfahrtitel. Der Tipp-Mop hat seine dritte Krone im Tippspiel geholt. Der Programmier-Mop den GG-Browser entwickelt und der GG-Welt zur Verfügung gestellt. Der B-Mop hat seinen ersten B-Cup gewonnen und sogleich verteidigt. Der Poker-Mop hingegen hat nicht nur wieder unzählige Pokernächte ausgetragen, sondern dann auch noch das eigene Turnier gewonnen. Wir hätten aber auch noch den Liga-Mop, welcher nach dem Vizetitel sich den Traum von Liga 1 erneut erfüllte und den Aufstieg in die höchste Liga schaffte. Hier reichte es nicht nur, wenn auch knapp, zweimal zum Klassenerhalt. Schließlich krönte er sich selbst zur großen Sensation von GG und wurde der WM-Mop. Wenn mal all diese Mops zusammenzählt, ergibt es nichts anderes als: x_MoP_x.

Platz 10 (305 Punkte): SKABRAIN
Die erste Hälfte von 2009 ist einfach zusammengefasst: dramatisch. Highlights waren sicher nicht nur die beiden Zeitfahrtitel auf Ballroom, sondern insbesondere die Auszeichnung zum Superracer des Jahres 2008. Für ihn überwog aber das ewige Leid. Toll gekämpft, alle Chancen im Aufstiegskampf. Aber dann doch nur dreimal knapp den Vizetitel der 2/4 geholt. Eigentlich wollte er ja auch gar nicht aufsteigen. Tat er dann aber doch, schnupperte etwas Erstligaluft und ging so gleich zurück in seine 2/4. Daneben noch zweimal Silber und eine Bronzene im Zeitfahren. Den erneuten Vizetitel verpasste er aber knapp. Doch auch drum herum lief es nicht schlecht für ihn. Mit GG-Staffel und Ignorance-Cup noch ein wenig die Portokasse aufgebessert. Mit dem geteilten GG-Ranking-Erfolg ein weiteres Ausrufungszeichen gesetzt. So hätte es ewig weitergehen können, wäre da nicht die Spielsucht. Zwar neuer Poker-König geworden, aber die Portokasse auf dem Weg dahin mehr als einmal verzockt. Also ließ er sich zu einem Area-4-Skandalvideo hinreißen. Und klagte sich durch sämtliche Gerichtssäle, um die Veröffentlichung zu verhindern. Gebracht hatte es wenig. Am Ende gab er im Tippspiel einen Gemeinschaftstipp ab, sicherte sich seine zweite Krone und konnte sich neben seiner Ordnungstätigkeit in Forum und der GGP wieder voll und ganz aufs Plappern konzentrieren: SKABRAIN.

Platz 9 (353 Punkte): renzo
Auch er suchte zu Beginn des Jahres 2009 nach seinem Erstligaabstieg Ende 2008 einen Neuanfang in der dritten Liga. Erst einmal das Treppchen besetzen, dann aufsteigen. In der 2/3 lernt er nicht nur wiederholt das Stockerl kennen, er vertieft auch seine Beziehungen ins Ausland und beginnt dort im Gasgeschäft Geld zu scheffeln. Damit finanziert er nicht nur seine 11 Gold-, 24 Silber-  und 15 Bronzemedaillen im Zeitfahren. Er kann sich endlich auch eine neue Finka gönnen, nachdem er bei einem Wasserschaden während des Gonzo Kapps um ein Haar ertrunken wäre. So aber zeigt er weiterhin jedem seine 20 Zeitfahrmedaillen allein aus Saison 29, welche dazu beigetragen haben, sich im ewigen Medaillenspiegel auf Platz 2 vorzuschieben. Und wenn wir schon dabei sind, von seinen Dia-Abenden zu sprechen. Wer noch nicht sein liebstes Rennen auf Easy Green kennt, darf sich freuen. Bald bringt er es in 3D heraus: renzo.

Platz 8 (391 Punkte): Grmpf
Die Fleißbiene der GGP ist sicher Grmpf. Mit seinem April-Scherz derbe danebengelegen, hat die RK doch ihn gefoppt und tatsächlich eine neue Strecke veröffentlicht. Die Leser hat es gefreut und ihn zum Quotenkönig gemacht. Er war dafür erst einmal weg, GG-missionieren in fremden Ländern. Eigentlich ist er aber der Tippleiter. Mit viel Fingerspitzengefühl die zehn Rennen der Woche auswählen, mit spitzer Feder drüber berichten, nebenbei erfolglose Tipper aufbauen. Redakteur mit Herz. Dass er nebenbei alle sechs Goldmedaillen auf Ballroom R abgreift, auf den anderen Strecken fünf silberne und eine bronzene Plakette holt. Zweimal in Liga 1 aufsteigt und einen dritten nur knapp verpasst. Das kann da schon fast untergehen. Aber nur fast. Denn dafür hat er eine seiner stets gern genommenen Erinnerungsmails parat: Grmpf.

Platz 7 (397 Punkte): wischiwaschi
Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. So holte er nicht nur seinen zweiten WM-Titel. So war er die Saison drauf der erste Fahrer überhaupt, der zeigte, man kann auch dreimal Weltmeister werden. Generell sind Titel genau sein Ding. Gummigeruch-Ranking sowie die vorerst letzte AOO- sowie X-Cup-Titel. Dass der kleine Streber nicht normal kann, zeigt er in den Saisonfinal-Tests, deren Auswertung er mit Bravour besteht. Nebenbei baut er nicht nur sein Abi, sondern auch die bereits erwähnte Sandpiste. Dass das so nicht weitergehen kann, ist den übrigen Erstligisten klar. Also sammelt man für eine Reise fernab eines jeden Rechners und schickt ihn dann fort auf Bildungsreise. Die GGP hingegen legt noch eine neue Digitalkamera drauf, sicherte sich die Exklusivrechte und freut sich bereits ungemein auf seine Rückkehr: wischiwaschi.

Platz 6 (422 Punkte): QuickManiac
Von den Wählern als „Newcomer der Saison bezeichnet“, war dieser Weg bei weitem nicht vorgezeichnet. Rennlizenz in 2008 bekommen, Platz 10 in der 2/4, Platz 10 in der 3/1, Platz 4 in der 4/13. Dann war er es leid, die Punkte immer nur abzugeben und holte sich den ersten Aufstieg Ende 2008. Nachdem er zu Beginn des Jahres 2009 sich zunächst mit dem Vizetitel in der 3/2 begnügen muss, wird er dann rausgeschmissen in die große, böse GG-Welt. Erwachsenwerden und weitere Titel sammeln. Also probiert er sich im Zeitfahren, wo er parallel den zweiten Platz auf Tyre Torture macht. Was folgt, sind sechs Titel auf eben jener Strecke, Maelstrom, Maelstrom R sowie ZickZack. Nach den Plätzen zwei bis vier ist man sich seiner dann auch in der 2/2 überdrüssig und schiebt ihn ab in die erste Liga. Wo er nun die Topfahrer ärgert, bis die ihn irgendwann auf Platz 1 abschieben: QuickManiac.

Platz 5: gibt es auch dieses Mal nicht.

Denn das war es auch schon wieder mit der großen Übertragung auf der Suche. Gummigeruch sucht noch immer den Superracer. Und beim nächsten Mal heißt es dann: „and the winner is…

DeliciousDiggRedditTechnorati FavoritesBlinklistFacebookMySpaceStumbleUponTwitterShare

7 Kommentare zu “Gummigeruch sucht den…”

  1. Lieblingsgegner schreibt:

    Sehr schön zu lesen Yes Yes Yes
    Und ich muss sagen, da ist was dran, ich brauche endlich meinen richtigen Namen Struggle Smile

  2. Blindschleiche schreibt:

    1A!
    Allerdings, vor renzo wäre schon nett gewesen. Beim nächsten Mal etwas mehr Sachverstand, meine Herren Cool

  3. Jogi schreibt:

    Wahre Pracht dieser Artikel. Gerade die Arbeit die darin steckt!!! Schön das man über jeden Fahrer einen ausführlichen Bericht lesen kann!!! Cool

  4. renzo schreibt:

    mensch, schleiche… Razz Poop

    wenn du mal groß bist, schaffst du vielleicht auch die top10 ROTFL ich hab übrigens mehr als doppelt soviele punkte! Nerd

    …und wer hat sich da bitte bei meinen zeitfahr-medaillen verzählt? Zombie Killer

  5. kronossyx schreibt:

    Yes Yes Yes Yes Yes

  6. BMW-Regensburg schreibt:

    Da bekommt echt jeder sein Fett weg *g*

  7. Koski schreibt:

    das ich unter den Top 15 bin hätte ich nie gedacht Grin

    übrigens wie immer sehr toller Artikel, toll immer etwas von jemandem lesen zu können Yes Yes , hoffe beim nächsten Mal machen etwas mehr Leute mit !

Schreiben Sie eine Antwort

Smiley klicken zum Einfügen:

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNoLOLSillyBeautyLashesCuteShyBlushKissedIn LoveDroolGiggleSnickerHeh!SmirkWiltWeepIDKStruggleSide FrownDazedHypnotizedSweatEek!Roll EyesSarcasmDisdainSmugMoney MouthFoot in MouthShut MouthQuietShameBeat UpMeanEvil GrinGrit TeethShoutPissed OffReally PissedMad RazzDrunken RazzSickYawnSleepyDanceClapJumpHandshakeHigh FiveHug LeftHug RightKiss BlowKissingByeGo AwayCall MeOn the PhoneSecretMeetingWavingStopTime OutTalk to the HandLoserLyingDOH!Fingers CrossedWaitingSuspenseTremblePrayWorshipStarvingEatVictoryCurseAlienAngelClownCowboyCyclopsDevilDoctorFemale FighterMale FighterMohawkMusicNerdPartyPirateSkywalkerSnowmanSoldierVampireZombie KillerGhostSkeletonBunnyCatCat 2ChickChickenChicken 2CowCow 2DogDog 2DuckGoatHippoKoalaLionMonkeyMonkey 2MousePandaPigPig 2SheepSheep 2ReindeerSnailTigerTurtleBeerDrinkLiquorCoffeeCakePizzaWatermelonBowlPlateCanFemaleMaleHeartBroken HeartRoseDead RosePeaceYin YangUS FlagMoonStarSunCloudyRainThunderUmbrellaRainbowMusic NoteAirplaneCarIslandAnnouncebrbMailCellPhoneCameraFilmTVClockLampSearchCoinsComputerConsolePresentSoccerCloverPumpkinBombHammerKnifeHandcuffsPillPoopCigarette


Impressum
© 2005-2010 Gummigeruch Post
Die Browsergame Zeitung zum Online Kart Rennspiel gummigeruch.de | Kostenlose Browsergames